1880 – Die Entdeckung der weiblichen Prostata – 2

Alexander Skene ist der Wissenschaftler, der die weibliche Prostata erstmals gesellschaftstauglich machte. Dieser Mann hat es geschafft, dass die weibliche Prostata plötzlich in aller Munde war. Jetzt hatte sie Klamotten an, mit denen man sie auf die Straße lassen konnte!

Die historische Demenz dauert 200 Jahre.

1880 präsentiert der schottisch-britisch-amerikanische Gynäkologe und Hochschullehrer Dr. Alexander Skene der Öffentlichkeit zwei(!) der bereits von de Graaf skizzierten Drüsen in der weiblichen Harnröhre.

Die Skene-Drüsen.

Die Menge tobt, Die Wissenschaft ist begeistert. Plötzlich haben Frauen eine Prostata!
Denn die weibliche Prostata der Jahrhundertwende zeichnet sich vor allem durch ihre Funktionslosigkeit aus:

Skene sagt:

– die weibliche Prostata funktioniert wie die männliche Prostata
– die weibliche Prostata schwillt an wie die männliche Prostata
– die weibliche Prostata ejakuliert wie die männliche Prostata

Aber weil die weibliche Prostata keine männliche Prostata ist, sagt er auch noch das hier:

– die weibliche Prostata ergibt keinen Sinn
– die weibliche Prostata ist ein Entwicklungsüberbleibsel
– die weibliche Prostata ist funktionslos
– die weibliche Prostata ist keine männliche Prostata

Und damit sind alle einverstanden.

“Ja, die Frau hat auch eine Prostata, das habe ich – Alexander Skene – hier erforscht, 1880. Aber wozu brauchen Frauen denn eine Prostata?! Das ist doch völlig unnötig! Die Prostata der Frau ist nutzlos und funktionslos. Deshalb ist es auch keine richtige Prostata. Ich bin Alexander Skene und ich habe eine richtige Prostata!”

Alexander Skene

Zu seiner Verteidigung muss gesagt werden: Um die Jahrhundertwende war es total normal Wissenschaft mit Frauenunterdrückung zu verbinden. Das war Konsens. Und Konsens wurde auch:

Frauen haben zwei Drüsen, Männer haben ein Organ.

Und was sich von nun an hält wie Kaugummi auf einen einem Bürgersteig ist: Frauen haben das nicht wirklich, Männer haben das wirklich. Und so ist es gut.

Das organische Plus des Mannes aber wurde von Skene – entgegen seiner eigenen Erkenntnisse – als Grundlage vorausgesetzt.

Zum Glück sind nicht alle Männer gleich. Und zum Glück wird in 120 Jahren Prostata-Man Geschichte schreiben!

Diesen Beitrag will ich teilen...